Vorsorgeuntersuchung
Vorsorgen ist besser als Nachsorgen

Dieser Spruch gilt besonders für die Vorsorgemedizin. Jeder Patient ab 18 Jahren hat einmal jährlich Anspruch auf eine Gesundenuntersuchung.


Die Krankenversicherungen geben ein Programm für die Vorsorgeuntersuchung vor, ebenso sind alle Parameter für die Blutuntersuchung vorgegeben. Darüber hinaus werden in unserer Praxis zusätzliche Leistungen wie EKG und Ultraschalluntersuchung oder Spirometrie (Lungenuntersuchung) und Schlaganfallvorsorge (Facharzt für Neurologie), die nicht im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung der Krankenkassen sind, angeboten.


Ablauf

Der Patient kommt nüchtern zum 1. Termin, dabei wird Blut abgenommen, Blutdruck und Blutzucker gemessen sowie eine Harnuntersuchung durchgeführt.

Nach einigen Tagen kommt der Patient zum 2. Termin, bei dem dann alle erhobenen Werte besprochen werden und bei dem die körperliche Untersuchung stattfindet. Zudem wird ein EKG angefertigt und es findet eine Ultraschalluntersuchung statt.

Darmspiegelungen (Coloskopie) werden ab dem 50. Lebensjahr alle 10 Jahre empfohlen, der PSA Wert (Prostata) wird bei Männern routinemäßig ab 50 Jahren einmal jährlich bestimmt.